So finden Sie das passende Fahrrad

So finden Sie das passende Fahrrad

Das Fahrradfahren wird immer beliebter – und das nicht nur in der Freizeit. Immer mehr Menschen steigen aufs Rad um, um zur Arbeit, zur Schule oder Uni zu gelangen oder Ihre Shopping Tour zu erledigen. Radler belasten die Umwelt weniger, vermeiden Benzinkosten und nervende Parkplatzsuche und kommen im Verkehr schneller voran. Und vor allem – sie bleiben fit. Hier finden Sie Tipps dazu, wie Sie das passende Fahrrad auswählen – und wie Sie es mit einer Fahrrad Wandhalterung sicher und platzsparend aufbewahren.

Fahrrad Wandhalterung

Zunächst einmal muss ein Rad zum Körperbau passen. Das obere Rohr sollte den Fahrer nicht berühren, wenn er es stehend zwischen den Beinen hat. Der Lenker muss so weit vom Sattel entfernt sein, dass die Beine beim Fahren die Lenk­stange nicht erreichen. Der Sattel sollte so eingestellt sein, dass sich das Knie des Fahrers bei waagerechter Stellung der Pedale genau über der vorderen Achse befindet. Muss das Knie mehr gebeugt werden, ist der Rahmen zu klein. Ist das Bein gestreckt, ist er zu groß.

Eine aufrechte Sitzhaltung schont den Rücken und ist perfekt für kurze Stecken oder gemütliche Radtouren. Eine nach vorn geneigte Haltung bringt mehr Tempo beim sportlichen Fahren. Der Lenker ist je nach Sitzhaltung höher oder niedriger und mit entsprechender Entfernung zum Lenker eingestellt. Und selbstverständlich sollten Sie einen guten Sattel auswählen, damit Sie auch längere Zeit bequem radeln.

Beliebte Fahrradtypen – passend zu Ihrem Stil 

Besonders beliebt sind Trekkingräder, denn sie sind vielseitig einsetzbar. Sie sind vor allem für die Straße geeignet, fahren jedoch auch auf etwas holprigen Strecken mit festem Untergrund gut. Diese Art von Rad hat einen schlanken Rahmen und eher schmale Reifen. Für längere Touren sind die Räder ideal, und mit einer guten Gangschaltung sind auch Berge kein Problem.

Auf einem Cityrad sitzen Sie in einer entspannten, aufrechten Position. Dicke Reifen, Schutzbleche und Gepäckträger machen es für den täglichen Gebrauch perfekt. Wer viel zu transportieren hat, montiert Fahrradtaschen und kann sogar einen größeren Einkauf erledigen. Cityräder zeichnen sich durch Bequemlichkeit aus.

Für sportliche Fahrer ist ein Mountainbike ideal – vor allem für Geländefahrten. Mit bis zu 30 Gängen ist es kein Problem, auch steile Hänge hoch­zufahren. Mit dicken Reifen mit viel Profil bewältigt das Mountainbike jeden Untergrund – auch im Stadt­verkehr: Kopf­stein­pflaster oder Bord­steinkanten sind kein Problem. Auf einem Rennrad sitzen Sie flach und nach vorne gestreckt – und fahren in der Regel schnell.  Der Sattel ist schmal, denn er darf auch beim häufigen Treten nicht scheuern .

Fahrrad Wandhalterung – der perfekte Parkplatz für Ihr Rad 

Wohin mit dem Rad? Außerhalb des Hauses ist das Rad nicht nur Wind und Wetter ausgesetzt. Nicht selten verschwindet ein draußen abgestelltes Rad auf wundersame Weise über Nacht. Doch oft ist wenig Platz vorhanden, und das Fahrrad steht ständig im Weg. Die perfekte Lösung ist eine Fahrrad Wandhalterung, in der es schnell aufgehängt wird, kaum Platz einnimmt und nicht beschädigt wird. Senkrecht geparkt nimmt das Rad am wenigsten Platz weg – nur das Vorderrad wird eingehängt. Waagerechte Wandhalterungen gibt es für ein oder sogar mehrere Räder und Mountainbikes – sie sind auch für Ski und Snowboards perfekt. Die Tragebügel lassen sich einklappen, so dass die Fahrrad Wandhalterung verschwindet, wenn Sie nicht gebraucht wird. Auf diese Weise bewahren Sie Ihr Rad sicher und trocken auf – und es wird Sie lange begleiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.